Fachgruppe Objekte

Die Fachgruppe Objekte entspricht der früheren ERFA Kataster. Die Bezeichnung „Kataster“ stammt noch aus der napoleonischen Zeit und ist heute nicht mehr ganz zeitgemäss. Deshalb wurde anlässlich des ERFA Treffens im Jahr 2015 beschlossen, die ERFA Kataster in Fachgruppe Objekte umzubenennen. Die Fachgruppe Objekte wurde zudem in den ehemaligen Gemeindeverwalterverband BL eingegliedert und erlangte damit ein stärkeres Gewicht, besonders bei Anliegen gegenüber Kantonalen Amtsstellen. Mit der Gründung des neuen Gemeindefachverbandes BL (GFV BL) wurde auch die Fachgruppe Objekte in diesen überführt. Somit ist die ehemalige ERFA Kataster in der Neuzeit angekommen.

Die Fachgruppe Objekte beschäftigt sich mit den steuermässigen Grundstückverzeichnissen einer Gemeinde.

Das Liegenschaftskataster ist das Grundstückverzeichnis einer Gemeinde. Jede Parzelle (Grundstück) und jeder Grundeigentümer bzw. jede Grundeigentümerin ist im Kataster aufgrund einer so genannten Katasteranzeige aufgeführt. Enthalten sind auch Objekte (Gebäude) und Bewertungen für die Steuerverwaltung. Das Liegenschaftskataster dient also der Steuerverwaltung und den Eigentümern als Grundlage für die Steuereinschätzung des Grundstücks sowohl für die Vermögenssteuer als auch den Eigenmietwert.

Als Arbeitsgrundlage für das Objektwesen dient der Kataster-Leitfaden, welcher unter der Federführung von Ornella Segginger (Gemeinde Allschwil) im Jahr 2011 erarbeitet wurde.

Die Zielsetzungen der Fachgruppe Objekte sind:

  • Einheitliche Anwendung des Objektwesens über alle Gemeinden des Kanton Basel-Landschaft hinweg
  • Wissens- und Informationsaustausch sowie Vernetzung zwischen den Gemeinden
  • Koordiniertes Vorgehen bei gemeinsamen Anliegen
  • Schnittstellenfunktion zu kantonalen Stellen

Weiter Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Leiter der Fachgruppe Objekte, Thomas Friedlin (thomas.friedlin@oberwil.bl.ch).